Im Zuge eines Pilotprojektes wurden 6 Prototypen realisiert, die auf Wiener Spielplätzen, in Parkanlagen oder auf sonstigen Freiflächen im öffentlichen Raum der Stadt Wien für verschiedene Zwecke aufgestellt wurden. Sie können einzeln stehen oder zu einer größeren Einheit gekoppelt werden – dementsprechend erfüllen sie unterschiedliche Aufgaben.

Die „Wiener Box“ ist eine temporäre Infrastruktur-Einrichtung, die als Info- oder Ticketschalter bei Veranstaltungen dienen kann, als Versorgungsstation für die Parkbetreuung der Stadt Wien, als Betreuungsbox auf den Wiener Spielplätzen, als öffentliche Internet-Station und vieles mehr.

Fertigstellung 2001
Auftraggeber Verein Zukunft Wien
Größe 2.50 x 4.50 x 2.80 m
Baukosten 17.000 €
Fotos bösch+schrammel architekten
 Wiener Box

WIENER BOX 2001