Die Installation "space" thematisiert wahrnehmungs-psychologische Phänomene im Spannungsfeld der Architektur. Ausstellungsort ist der 1. Hof des Wiener Museumsquartiers.

Acht verschiedene Teams sind eingeladen, in Zusammenarbeit mit Industrie und Wirtschaft, Arbeiten zu diesem Thema zu entwickeln.

5000 formbare Kunststoffstangen füllen den Hof und somit den Raum zwischen den Objekten, die von anderen Teams entwickelt wurden.

"s p a c e i n b e t w e e n"
Der Besucher muss sich "Platz" beschaffen um die einzelnen Objekte zu besichtigen und wird so interaktiver Teil der Installation.

Fertigstellung 1996
Team Raumwerk
Auftraggeber TU Wien mit Architekturzentrum Wien
Baukosten 15.000 €
Fotos bösch+schrammel architekten
Ausstellung "Space"

INSTALLATION SPACE 1996